Schulchor

ÖKUMENISCHER  GRUNDSCHULCHOR  „JOY“

Liebe Kinder, liebe Eltern,

ein Schuljahr besteht jetzt der Schulchor an der Grundschule in Nierstein. Wir hatten viel Spaß beim Singen und haben dies auch bei acht Auftritten gezeigt. Der Schulchor hat inzwischen auch einen eigenen Namen: „JOY“ (englisch: Freude).

Auch im neuen Schuljahr werden wir moderne Lieder von Gott und der Welt singen. Wir werden Auftritte haben in der Schule, im Advent im Altersheim und bei Familiengottesdiensten in der evangelischen und katholischen Kirche, insgesamt wieder etwa acht Aufritte, aber nicht in den Ferien.

Die Chorproben finden montags in der Mensa der Grundschule statt, von 14:00 Uhr bis 14:45 Uhr für die zweiten Klassen, von 14:50 Uhr bis 15:35 Uhr für die dritten und vierten Klassen.

Hast du Lust im Chor mitzusingen? Im September und Oktober kannst du bei den Chorproben dabei sein und mitsingen. Wer dann nach den Herbstferien im Chor bleiben will, gehört zum festen Team des Chores.

Willst du im neuen Schuljahr probeweise zu uns in den Chor kommen? Dann fülle bitte den folgenden Zettel zusammen mit deinen Eltern aus und gib ihn morgen oder übermorgen bei deiner Klassenlehrerin ab. Ich sammle die Anmeldezettel am Donnerstag, 23. Juli, ein.

Die erste Chorprobe ist am Montag, 14. September.

Buskinder, die keine Ganztagskinder sind, und Schüler/Schülerinnen aus dem „Raum für Kinder“, die im Chor mitsingen möchten, können nach dem Unterricht die Zeit bis zur Chorprobe und gegebenenfalls auch die Zeit, bis der Bus fährt, in die Ganztagsschule gehen, etwas zu essen und zu trinken mitbringen und dort ihre Hausaufgaben machen.

Ich freue mich auf euch und grüße euch herzlich

Elisabeth Hillenbrand
Tel 06133 1672

joy_chor2015

Der Schulchor – ein Projekt der GTS offen für alle Schüler

Gemeinsam führten Schulchor und Theater-AG das Singspiel „Noah unterm Regenbogen“ auf. Das lange und oftmals anstrengende Üben der Lieder, Sprechtexte, Theaterszenen und Schattenbilder hat sich gelohnt! Am Ende konnten sich Schüler, Lehrer und die zahlreichen Zuschauer über eine gelungene Aufführung freuen.

Schlagerparade „Musik ist Trumpf“

Über hundert Kinder waren an der Schlagerparade am 16. Mai 2013 in der Grundschule beteiligt. Chor, Theater-AG, Tanz-AG und Kulissen-AG hatten ein buntes, lustiges und mitreißendes Programm zusammengestellt. Es wurden alte Schlager, wie z.B. „Das knallrote Gummiboot“, „Ein bisschen Frieden“, „Heidi“ oder „König von Deutschland“ gesungen. Da sang sogar das Publikum gerne mit. Die Cowboys und Cowbgirls des 2. Schuljahrs tanzten zum Hit „Ich will ’nen Cowboy als Mann“ und auch zu „Dschingis Khan“ wurde das Tanzbein geschwungen.
Zwischendurch wurden spaßige Sketche präsentiert: „Pack die Badehose ein“, „Mein kleiner grüner Kaktus“, „Aber bitte mit Sahne“ und viele weitere Lieder wuden zum Besten gegeben. Das Publikum war begeistert. Zum Schluss sangen, tanzten und fühlten alle ganz deutlich: „Schön ist es auf der Welt zu sein!“

Hänsel und Gretel – unser Opernsingspiel – 3. Mai 2012

Am 3. Mai war es endlich so weit! Wir führten den Eltern, Geschwistern, Lehrern und allen anderen Zuschauern unsere Oper „Hänsel und Gretel“ vor. Die Theater-AG hatte wunderschöne Kulissen gebastelt und entführte und zuerst in die Stube der Eltern, dann in den Wald und schließlich zum Hexenhaus. Die Theaterkinder stellten die Figuren ausdrucksstark dar. Frau Tursa und Frau Müller hatten alle Texte und Szenen mit den Kindern eingeübt. Die erste Tanzgruppe zeigte uns einen himmlischen Engelstanz, während Hänsel und Gretel auf der Bühnenkante kauerten und friedlich schliefen. Viele Zuschauer hatten sogar eine richtige Gänsehaut, so schön war es, die Engel tanzen und schweben zu sehen.
Den zweiten Tanz gestaltete die Tanz-AG der Erstklässler. Sie wirbelten auf ihren Hexenbesen auf der Bühne umher. Beide Tanz-AGs werden von Frau Hofbauer betreut. Immer wieder kam der Schulchor unter der Leitung von Frau Danner zum Einsatz. Sie sangen passende Kinderlieder aus der Oper von E. Humperdinck. Die Hexenlieder begleiteten die Chorkinder durch rhythmisches Besenstampfen.
Einige ehemalige Schüler und jetzige Schüler der Grundschule begleiteten das Opernspiel auf ihren Instrumenten. So hörte man eine Oboe, eine Geige, zwei Gitarren, einen Dudelsack und zwei Flöten. Insgesamt wirkten ca. 100 Schüler der Grundschule bei dieser Aufführung mit. Zum Schluss sangen und spielten alle Darsteller gemeinsam das bekannte Lied „Hänsel und Gretel“ als Rap. Der Aplaus und die Zugaberufe zeigten allen Mitwirkenden, dass es den Zuschauern sehr gut gefallen hatte.

„Rheinland-Pfalz Tag in Neustadt“

Wir singen auf dem Rheinland-Pfalz-Tag in Neustadt.
Am 13. Juni 2010 fuhren 45 Chorkinder und 14 Eltern mit einem großen Bus nach Neustadt. Hier waren wir eingeladen auf der SWR-Bühne aus Anlass des 10-jährigen Bestehens der Hilfsaktion „Herzenssache“ zu singen. Alle waren aufgeregt und freuten sich auf den Auftritt mit Günter Kastenfrosch und der Tigerente. Diese beiden riesigen Figuren hüpften lustig umher, gaben uns die Hand und taten so, als wollten sie uns Kinder auffressen! Als wir auf der Bühne sangen, winkten und klatschten die beiden im Takt mit. Wir präsentierten das Lied der „Herzenssache“, sowie zwei Lieder aus dem Dschungelbuch. Damit waren wir Teil eines großen Bühnenprogramms, das von dem SWR-Moderator Jens Hübschen moderiert wurde. Direkt nach uns sang Margit Sponheimer und spätzer Julia Neigel. Außerdem traten viele Gruppen auf, die von Herzenssache unterstützt werden und durch ihren Tanz, Lieder und Interviews Dankeschön sagten.
Auf unserem Weg zurück zum Bus hatten wir noch ein lustiges Erlebnis: Mit unseren über 100 Luftballons zogen wir als bunte Gruppe mitten durch die Straße, auf der in Kürze der Festumzug stattfinden sollte. Das zahlreiche Publikum am Straßenrand dachte, der Festumzug würde schon beginnen. Lachend und winkend verkürzten wir so den wartenden Menschen etwas die Zeit.
Als wir am Nachmittag zurück nach Nierstein kamen, waren wir alle ganz schön müde. Das war ein spannender und schönder Tag für uns Chorkinder.

„Das Dschungelbuch“

ein Projekt von Theater-AG, Tanz-AG und Schulchor

Am 21.4.2010 und am 22.4.2010 war es endlich so weit! Etwa 80 Kinder der Grundschule präsentierten gemeinsam „Das Dschungelbuch“. Lange hatten alle dafür geübt und sich angestrengt! Die Turnhalle hatte sich in einen Dschungel verwandelt. Kletterseile wurden zu Lianen, Kletterwände zu Bäumen und Turnkästen zu üppigen Felsen….
Nun durften alle Gäste ein lebendiges und sehr fröhliches Theaterstück bestaunen.
Die Tanz-AG hatte zwei Tänze einstudiert. Man sah Äffchen und andere Dschungeltiere fröhlich über die Bühne tanzen.
Die Kinder der Theater-AG zeigten, dass sie sich hervorragend in ihre Rollen einfühlen konnten. Kleine Äffchen turnten vergnügt an den Kletterwänden, Balu zeigte seine gemütliche Seite und freundete sich gleich mit dem kleinen Mogli an. Die Schlange zischte hinterhältig um Mogli herum und die Elefanten marschierten im Trommelrhythmus mit hoch erhobenen Rüsseln durch die ganze Turnhalle.
Begleitet wurde dieses bunte Theaterspiel vom Schulchor, der die Lieder des „Dschungelbuches“ zum Besten gab und die Zuhörer mit Rasseln und Trommel in die Geräuschewelt des Dschungels entführte. Einige Lieder wurden von Saniya Göttlicher sehr einfühlsam und gekonnt auf der Oboe begleitet.

Die Lehrerinnen Frau Tursa, Frau Schiffer, Frau Danner und Frau Hofbauer waren gemeinsam für die Einstudierung verantwortlich.
Drei Mal wurde das Stück in der vollen Turnhalle gespielt. Alle Grundschulkinder, die Vorschulkinder aus Nierstein und Schwabsburg, die Kinder der Landskronschule Oppenheim, viele Eltern und andere interessierte Gäste spendeten den Akteuren kräftigen Applaus.