Angebot

Unser Angebot in der Übersicht:

Das Die Ganztagsschule in Angebotsform ist eine Kooperation der GSN und des TV Nierstein. Das reguläre Ganztagsangebot umfasst die Wochentage Montag bis Donnerstag. Es beginnt nach dem Unterricht und endet um 16.00 Uhr. Nach dem Mittagessen erledigen die Kinder ihre Hausaufgaben und erhalten dabei Unterstützung von unseren Lehrer*innen und Betreuer*innen. Darüber hinaus können die Kinder verschiedene Projekte, wie z.B. Turnen, Kochen, Nadel und Faden, Theater, Umgang mit dem I-pad… wählen. Das Angebot ist kostenfrei, lediglich die Kosten für das Mittagessen sind von den Eltern bzw. den Erziehungsberechtigten zu übernehmen. Die Anmeldung erfolgt über die GS Nierstein.

Von montags bis donnerstags von 11.55 bis 14.30 Uhr und freitags von 11.55 bis 14.00 Uhr können Sie dieses Angebot für Ihr Kind in Anspruch nehmen. Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse kann Ihr Kind auch nur tageweise angemeldet werden. Ein Wechsel der Tage ist jederzeit möglich. Die Betreuende Grundschule ist kostenpflichtig. Die Kinder können auf Wunsch am Mittagessen in der Mensa teilnehmen (kostenpflichtig).

Zusätzlich zum regulären Ganztagsangebot bieten wir eine
Maxi-Plus-Betreuung an. Diese geht montags bis donnerstags von 16.00 bis
17.00 Uhr und freitags von 11.35/ 12.45 Uhr bis 16.00 Uhr. Die
Anmeldung für die Maxi-Plus-Betreuung erfolgt über den TV Nierstein und
die Teilnahme ist kostenpflichtig.

 

Meine Angebote an Schülerinnen und Schüler:

  • Ich höre zu bei Fragen und Problemen und wir finden gemeinsam Lösungen.
  • Ich unterstütze bei Schwierigkeiten mit Freunden und/ oder der Familie.
  • Ich beschäftige mich gemeinsam mit Klassen mit sozialen Fragestellungen, z.B. „Wie gehen wir miteinander um?“

An Eltern:

  • Ich unterstütze Eltern bei Erziehungsfragen.
  • Ich berate bei schulischen Fragestellungen.
  • Ich vermittle an weitergehende Hilfsangebote.

An die Schule allgemein:

  • Ich berate die Lehrkräfte bei sozialpädagogischen Fragen.
  • Ich unterstütze bei der Stärkung des Miteinanders.
  • Ich unterstütze bei der Vernetzung und Kooperation von Schule und anderen sozialen- und Bildungseinrichtungen.

JUGENDHILFE IM LEBENSUMFELD

An unserer Schule sind wir in der glücklichen Lage, dass das Projekt JuLe vom Landkreis Mainz-Bingen installiert wurde. JuLe – Jugendhilfe im Lebensumfeld – ist eine Maßnahme der ambulanten Jugendhilfe in Kooperation mit Schulen. Dabei sollen Kinder und Jugendliche im Lebensumfeld Schule sozialpädagogisch unterstützt werden. Dies umfasst sowohl die schulische als auch die häusliche und persönliche Entwicklung des Kindes. Ein wichtiger Bestandteil dabei ist die gemeinsame Arbeit mit den Familien und eine enge Kooperation, Austausch und Vernetzung von Eltern, Schule und beteiligten Institutionen. Das Angebot von JuLe ist freiwillig und vertraulich.

Das sind unsere JuLe – Mitarbeiter:

Michaela Zielinski

m.zielinski@stiftung-juvente.de

Matthias Falck

m.falck@stiftung-juvente.de

Mit Klasse2000 und seiner Symbolfigur KLARO erfahren die Kinder, was sie selbst tun können, damit es ihnen gut geht und sie sich wohlfühlen. Frühzeitig und kontinuierlich von Klasse 1 bis 4 lernen die Kinder mit Klasse2000 das 1×1 des gesunden Lebens – aktiv, anschaulich und mit viel Spaß. Lehrkräfte und speziell geschulte Gesundheitsförderer gestalten rund 15 Klasse2000-Stunden pro Schuljahr zu den wichtigsten Gesundheits- und Lebenskompetenzen. So entwickeln Kinder Kenntnisse, Haltungen und Fertigkeiten, mit denen sie ihren Alltag so bewältigen können, dass sie sich wohlfühlen und gesund bleiben.

Ziele

  • Kindern ist es wichtig, gesund zu sein und sie sind überzeugt, selbst etwas dafür tun zu können.
  • Kinder kennen ihren Körper und wissen, was sie tun können, damit er gesund bleibt und sie sich wohl fühlen
  • Kinder besitzen wichtige Lebenskompetenzen: z.B. mit Gefühlen und Stress umgehen, mit anderen kooperieren, Konflikte lösen und kritisch denken.

Themen

  • Gesund essen & trinken
  • Bewegen & entspannen
  • Sich selbst mögen & Freunde haben
  • Probleme & Konflikte lösen
  • Kritisch denken & Nein sagen